Magic Flexi no. 11

Magic Flexi no. 11

Am vergangenen Wochenende fand die Textile Art Berlin statt, und ich habe mich über die zahlreichen Besucher und den regen Zuspruch für meine Einzelausstellung sehr gefreut.

Besonders viel Anklang fand das Magic Flexi, und es hat Spaß gemacht, im Rahmen der Mitmachaktion an meinem Stand mit vielen verschiedenen Menschen jeweils ein Flexi zu gestalten.

Da ich versprochen habe, nach und nach Beispiele meiner gestalteten Flexagone hier vorzustellen, möchte ich heute diesem Versprechen nachkommen. Wenn das Leben mir Zeit lässt, könnte daraus ein regelmäßiger Flexi-Freitag werden.

zur Technik, wie ein Flexagon bewegt wird: anheben – zusammenschieben – öffnen, siehe auch diesen Beitrag

Past week-end I had the pleasure to present a solo exhibition within the Textile Art Berlin show, and I was very happy about the many visitors and the positive response to my work.

My Magic Flexi found many fans, and it was fun to design flexagons with so many different people during the small workshops I gave at my stand.

Since I promised to present my flexagons on my website, for fun and inspiration, here you go. If life doesn’t get too busy, I might as well make it a regular Flexi-Friday.

for the flexing technique: lift – push – open, see also this post

 

Magic Flexi 11 – A – ©2017, M.-C. Chammas

 

Magic Flexi 11 – B – ©2017, M.-C. Chammas

 

Magic Flexi 11 – C – ©2017, M.-C. Chammas

 

Magic Flexi 11 – D – ©2017, M.-C. Chammas
Magic FLexi 11 – E – ©2017, M.-C. Chammas

 

Magic Flexi 11 – F – ©2017, M.-C. Chammas

***

Flexagon, Pigmenttinte auf Zeichenpapier 220g/m2, ø 14cm

Flexagon, pigment inks on drawing paper 220g/m2, ø 14cm

©Marie-Christine Chammas – alle Rechte vorbehalten – all rights reserved 

Alefbaba Magic Flexi

Alefbaba Magic Flexi

(for an english translation of this introduction please read below)

Kennen Sie Flexagone? Mir sind sie in den frühen 1990er Jahren begegnet, im Kontext von spielerischen Origami-Objekten.

Seither hat mich die Begeisterung dafür kaum losgelassen: ein zweidimensionales Oblekt, mit einer verborgenen dritten Seite, und durch zusammenschieben, falten und öffnen erhält man sechs verschiedene Flächenmuster. It’s magic!

Die Kurzbeschreibung: es handelt sich um einen Streifen Papier, in gleichseitige Dreiecke unterteilt, zu einem Hexagon zusammengefaltet und zusammengeklebt. Die Entdeckung in den späten 1930ern wird Arthur H. Stone zugeschrieben, und seither beschäftigen sich Mathematiker mit mit der mathematischen Beschreibung des Flexagons (s. auch den entsprechenden Artikel bei Wikipedia)

Meine Begeisterung knüpft hingegen an den ästhetischen und spielerischen Aspekten des Flexagons. Eines Tages stellte sich mir die Frage: wie sieht es aus, wenn ich die Muster, die meine Alefbaba-Buchstaben bevölkern, auf ein Flexagon zeichne? Das Ergebnis war zauberhaft, und so entstand das Projekt  Alefbaba Magic Flexi.

In diesem Projekt geht es mir darum, mit den Gestaltungsmöglichkeiten zu experimentieren und mit der Bandbreite an Variationsmöglichkeiten zu spielen.

Das Projekt werde ich in den nächsten Tagen im Rahmen der Textile Art Berlin 2017 vorstellen und eine Mitmachaktion an meinem Stand anbieten.

Wie sieht solch ein Flexagon aus, und wie „bewegt“ man es?

(Die Anleitung zum Bewegen des Flexagons folgt weiter unten nach dem englischen Text)

english version:

Do you know flexagons? I came across my first flexagon in the early 1990ies in the context of playful origami.

Since then, my enthusiam never faded: a two-dimensional object, with a hidden third side, and through manipulating it you get six differently patterned hexagons. It’s magic!

In short, the flexagon is a strip of paper divided into equilateral triangles, folded to a hexagon and the ends glued together somehow. Credit for its discovery in the late 1930ies is commonly given to Arthur H. Stone, and since then, mathematicians and other scientist have been busy describing its mathematic properties (see also Wikipedia on this subject)

My interest rather goes to the aesthetic and playful aspects of a flexagon. One wonderful day, I asked myself what would happen if I drew the patterns that adorn my Alefbaba-alphabets onto a flexagon? The result was lovely, and so the project Alefbaba Magic Flexi was born.

In this project, I would like to experiment with design possibilities and play with variation.

I will be introducing this project to the public at the Textile Art Berlin 2017 next week, and if by chance you’re visiting Berlin and drop by, you could take a mini-workshop at my stand.

So, how does a flexagon look like, and how do you flex it?

Hier sind drei der ersten bemalten Magic Flexis. Durch das viele Bewegen und spielen stehen die Flexis ein wenig unter Spannung, was das Weiterspielen erleichtert.

Und so wird das Magic Flexi bewegt:

Schritt 1:

Alefbaba Magic Flexi – howto-Step1 ©2017, M.-C. Chammas

Das Flexi liegt einigermaßen flach vor Dir

Step 1: The flexi lies more or less flat in front of you

Schritt 2:

Alefbaba Magic Flexi – howto-Step2 ©2017, M.-C. Chammas

Drücke sanft von unten gegen die Mitte, das Flexi stellt sich auf, und Du erkennst deutliche Berg- und Talfalten

Step 2: Press gently from underneath against the middle of the flexi – it will pop up, and you will clearly see mountain and valley folds

Schritt 3:

Alefbaba Magic Flexi – howto-Step3 ©2017, M.-C. Chammas

Nimm das Flexi in die Hand und schiebe die drei Tal-Ecken zusammen

Step 3: Take the Flexi and push the three valley-corners together

Schritt 4:

Alefbaba Magic Flexi – howto-Step4 ©2017, M.-C. Chammas

Die drei Tal-Ecken weiter zusammenschieben bis sie sich treffen. An dieser Stelle, wenn das Flexi ein wenig unter Spannung steht, wird der Gipfel, also die Bergspitze, aufspringen. Ansonsten greifst Du die drei Gipfel-Ecken und ziehst sie vorsichtig auseinander.

Step 4: Continue pushing the three valley-corners together until they meet. At this stage, if the Flexi is slightly under tension, the summit will pop open. Otherwise, you take the three summit corners and gently pull open.

Schritt 5:

Alefbaba Magic Flexi – howto-Step5 ©2017, M.-C. Chammas

Die oberen Ecken öffnest Du jetzt weiter bis das Flexi wieder flach vor Dir – oder in Deiner Hand liegt.

Step 5: Now continue opening the Flexi until it is flat again

Schritt 6:

Alefbaba Magic Flexi – howto-Step6 ©2017, M.-C. Chammas

Jetzt kannst Du Dir Zeit nehmen, das neue Gesicht des Flexis zu betrachten. Von hier aus geht es wieder mit Schritt 2 weiter: anheben – zusammenschieben – öffnen. Es erscheinen im Wechsel drei verschiedene Gesichter, obwohl das Flexi nur zwei Seiten hat. Das Spannendste kommt aber gleich…

Step 6: Now you can take your time and look at your Flexi’s new face. And from here, you can restart at step 2 and play on and on: lift-push-open. You will see three different faces in turn, although the Flexi is a two-dimensional object. But the best is yet to come…

Schritt 7:

Alefbaba Magic Flexi – howto-Step7 ©2017, M.-C. Chammas

Wenn Du nach Schritt 6 Dein Flexi wendest, siehst Du, wie das Muster aus Schritt 1 durch das Drehen verschoben wurde. Selbstverständlich kannst Du die Drehung auch von dieser Seite vornehmen: anheben – zusammenschieben – öffnen. Insgesamt kannst Du so 6 verschiedene Gesichter Deines Flexis sehen.

Alefbaba Magic Flexi: ein Streifen Papier, zwei Dimensionen, drei Seiten, sechs Flächenmuster!

Step 7: If you flip your Flexi after step 6, you can see that the pattern from step 1 has shifted. Of course, you can take the flexing from here: lift – push – open. So you can see that your Flexi has 6 different faces.

Alefbaba Magic Flexi: one strip of paper, two dimensions, three sides, six patterns!

In den nächsten Wochen stelle ich Ihnen hier einige meiner Flexi-Spielereien vor.

In the course of the next weeks I will show you some of the results of my Magic Flexi playgrounds.

T für…

T für… 12. Textile Art Berlin

Es ist bald so weit! Nur noch wenige Tage bis zur 12. Textile Art Berlin.

Ich freue mich über Ihren Besuch.

Only a few days left till 12th Textile Art Berlin.

Looking forward to meeting you there.

 

  1. TEXTILE ART BERLIN

9.7.-10.7.2016

Carl-von-Ossietzky-Schule

Blücherstr. 46-47

10961 Berlin

Textile Art Berlin 2016

Freihand Stickspitze, Größe: 8cm x 8cm

Freehand machine lace, size: 8cm x 8cm 

©Marie-Christine Chammas – alle Rechte vorbehalten – all rights reserved 

P for…

P for… Pastel Shades

Pastel Shades is the theme of next sampler challenge of the Textile Art Berlin 2016.

The theme of the previous challenge was „Blue and Green“, and the results are displayed in a pretty exhibition in Berlin at the Art Gallery Galerie in der Victoriastadt, until Feb. 6th 2016

Pastel Shades – Pastelltöne

Pastelltöne ist das Thema des nächsten Sampler Wettbewerbs der Textile Art Berlin 2016.

Das Thema des vergangenen Wettbewerbs war „Blau und Grün“, und die Ergebnisse können in einer aktuellen Ausstellung in Berlin betrachtet werden, in der Galerie in der Victoriastadt (bis 6.2.2016)

pastel-shades.jpg

Pigmenttinte auf Aquarellpapier 300g/m2, 15cm x 15cm

Pigment ink on watercolour paper 300g/m2, size: 15cm x 15cm 

©Marie-Christine Chammas – alle Rechte vorbehalten – all rights reserved 

Schön war’s

Schön war’s

Schön war es auf der 11.Textile Art Berlin.

Einige bekannte und viele neue Gesichter, interessante Gespräche, und viel Zuspruch für meine Arbeit. Danke sehr!

Begegnungen mit Kollegen, Schwelgen in der Vielfalt und den Möglichkeiten der Textilkunst. Wunderbar!

Jetzt heißt es den Sommer genießen und Ideen weiterentwickeln für die Textile Art 2016, die am 9. und 10.7.2016 stattfinden wird.

Ein paar Fotos der Ausstellung können Sie auf miachammas.de sehen.

schön war’s – it was nice

The 11th Textile Art Berlin was a great event.

It was wonderful to talk to so many people and receive such friendly feedback for my work. Thank you!

It was nice to meet so many fellow textile artists and to discover the many aspects of contemporary textile art again and again.

Now is time to enjoy sumer and to keep on developing ideas for the Textile Art Berlin 2016 which will take place on July 9 and 10, 2016.

You can see a few photos of my exhibition under miachammas.de

schoen-wars.JPG

Pigmenttinte und Aquarellstifte auf Aquarellpapier 300g/m2, 15cm x 15cm

Pigment ink and watercolour pencils on watercolour paper 300g/m2, size: 15cm x 15cm

©Marie-Christine Chammas – alle Rechte vorbehalten – all rights reserved

Textile Art Berlin 2015

Textile Art Berlin 2015

Kommen Sie mal vorbei!

Drop by and say hello!

textile-art-berlin-2015.JPG

Pigmenttinte und Aquarellstifte auf Aquarellpapier 300g/m2, 15cm x 15cm

Pigment ink and watercolour pencils on watercolour paper 300g/m2, size: 15cm x 15cm

©Marie-Christine Chammas – alle Rechte vorbehalten – all rights reserved

a wie…

a wie… aufhängen

Gestern fuhr ich, heute habe ich meine Werke aufgehängt, morgen wird die

Textile Art Berlin

eröffnet. Kommen Sie mal vorbei!

aufhängen – to hang

Yesterday I drove, today I hung my exhibits, tomorrow

Textile Art Berlin

will be open. Drop by and say hello!

aufhaengen.JPG

Pigmenttinte und Aquarellstifte auf Aquarellpapier 300g/m2, 15cm x 15cm

Pigment ink and watercolour pencils on watercolour paper 300g/m2, size: 15cm x 15cm

©Marie-Christine Chammas – alle Rechte vorbehalten – all rights reserved

f wie…

f wie… fahren

Gestern packte ich, heute fahr ich, morgen heißt es Ausstellung hängen für die

Textile Art Berlin 2015

fahren – to drive

Yesterday I did my packing, today I’m driving, tomorrow I’ll be hanging my exhibition for the

Textile Art Berlin 2015

fahren.JPG

Pigmenttinte und Aquarellstifte auf Aquarellpapier 300g/m2, 15cm x 15cm

Pigment ink and watercolour pencils on watercolour paper 300g/m2, size: 15cm x 15cm

©Marie-Christine Chammas – alle Rechte vorbehalten – all rights reserved

p für…

p für… packen

Heute pack ich, morgen fahr ich, übermorgen heißt es Ausstellung hängen für die

Textile Art Berlin 2015

packen – to pack

Today I’m packing, tomorrow I’ll be driving, after tomorrow I’ll be hanging my exhibition for the

Textile Art Berlin 2015

packen.JPG

Pigmenttinte und Aquarellstifte auf Aquarellpapier 300g/m2, 15cm x 15cm

Pigment ink and watercolour pencils on watercolour paper 300g/m2, size: 15cm x 15cm

©Marie-Christine Chammas – alle Rechte vorbehalten – all rights reserved

P für…

P für… Postkarten

Die neue Postkartenserie ist endlich in Druck gegangen!

Sie wird Premiere haben im Rahmen meiner Ausstellung auf der 11. Textile Art Berlin, 27.-28. Juni. Nur noch 16 Tage bis dahin!

Postkarten – postcards

Done with chasing pixels, and my new postcard series is currently being printed, to be released within my exhibition at the 11th Textile Art Berlin, June 27-28. Only 16 days left!

postkarten.JPG

Pigmenttinte und Aquarell-Farbstifte auf Aquarellpapier 300g/m2, 15cm x 15cm

Pigment ink and watercolour pencils on watercolour paper 300g/m2, size: 15cm x 15cm

©Marie-Christine Chammas – alle Rechte vorbehalten – all rights reserved